Recap TYPO3 Developer Days 2022

Lidia Demin | Technologie

Die diesjährigen TYPO3 Developer Days konnten endlich wieder vor Ort in Karlsruhe stattfinden. Unsere TYPO3-Entwicklerinnen Annett und Lidia haben dies genutzt, um aktiv an der Weiterentwicklung des TYPO3 CMS mitzuwirken und Wissen auszutauschen. Welche Themen dabei im Fokus standen berichtet Lidia.

#t3dd22 – Im Zeichen der Visionen

Für mich sind die TYPO3 Developer Days immer mehr als nur Weiterbildung – man tauscht sich aus, wächst in der Community zusammen und aus der einen oder anderen verrückten Idee wird ein Projekt mit Potenzial. „Zusammen mehr erreichen“ – ganz in diesem Sinne gestaltete sich die Keynote von Matthias Schreiber und Benni Mack, in der sie diese Vision von TYPO3 vorstellten.

Sehr im Fokus stand die Headless-Extension, welche vor einigen Jahren von der PWA-Initiative ins Leben gerufen und seither stetig weiterentwickelt wurde. Zwei der Entwickler, Łukasz Uznański und Tomasz Woldański, haben über den aktuellen Stand und die „Hidden Gems“ berichtet. Für alle, die tiefer reinschauen wollten, haben die beiden einen achtstündigen Workshop angeboten, dessen Ziel es war, am Ende ein Projekt vollständig Headless auszuliefern.

Viel abstrakter, aber nicht weniger spannend war der Talk von Thomas Maroschik, in dem es darum ging, wie TYPO3 von einer ressourcenorientierten Architektur profitieren könnte und was notwendig wäre, damit TYPO3 zu einem vernetzten Content-Hub wird.

Um Ressourcen ging es auch bei Luisa Faßbender und Christian Spoo. Sie berichteten, wie sie die Ressourcenplanung in ihrer Agentur mithilfe eines Algorithmus automatisiert haben, welche Herausforderungen sie zu meistern hatten, welche Herangehensweisen sowie Tools sie genutzt und welche Erkenntnisse und Vorteile sie dabei für sich entdeckt haben.

Zum Kern der Sache

Visionen erwachsen oft aus Problemen und Herausforderungen, die auch in bereits etablierten Lösungen, unter anderem durch steigende Komplexität in Projekten, entstehen. So haben Jo Hasenau und Eric Bode einen Workshop zum Thema „Übersetzungen im TYPO3“ durchgeführt, welches bereits beim diesjährigen TYPO3 Camp Mitteldeutschland angestoßen wurde. Dabei ging es sowohl darum, Probleme und aktuelle Anwendungsfälle von Redakteuren, Integratoren und Entwicklern zu sammeln, als auch Lösungsansätze zu evaluieren und weiteres Vorgehen zu planen.

Entwicklung heißt auch Weiterentwicklung, so war es besonders spannend für mich zu erfahren, welche Neuerungen es im TYPO3 Core mit Version 12 geben wird und was noch alles geplant ist. Dazu habe ich nicht nur den Vortrag von Oliver Bartsch zum Thema Core APIs, sondern auch zahlreiche Gespräche außerhalb der Sessions mit den TYPO3 Core Mergern und den Leuten rund ums TYPO3 Ecosystem genutzt.

Unser Beitrag

Als Mitglieder der TYPO3 Strucured Content Initiative waren Annett und ich natürlich auch selbst mit einer Mission unterwegs – und das mit wichtigen Ankündigungen.

Seit der Gründung der Strucured Content Initiative haben wir intensiv an der User Experience (UX) bei der Content-Erstellung gearbeitet. Dabei haben wir gemerkt, dass es ein zu weitreichendes Thema für eine Initiative ist – und so wurde im September 2021 das offizielle TYPO3 UX Team gegründet. Annett und unsere Initiative-Kollegin Rachel Foucard haben bei den TYPO3 Developer Days den Workflow und Plan des UX-Teams für die kommenden 5 Jahre vorgestellt.

Ich selbst durfte im Namen der Strucured Content Initiative ebenfalls eine wichtige Neuigkeit verkünden. Mit unserem neusten Initiative-Mitglied Nikita Hovratov, der die beliebte Extension Mask zur Erstellung benutzerdefinierter Inhaltselemente betreut, haben wir einen Plan entwickelt, das Beste aus „Mask“ und unseren Content Blocks zu einer neuen Core-Extension „TYPO3 Content Blocks“ zu vereinigen.

In meiner Session The future of content creation in TYPO3 habe ich unsere Vision vorgestellt. Das Feedback war durchgehend positiv, und so habe ich die Coding Night direkt dazu genutzt die ersten Arbeiten an der neuen Core-Extension anzugehen.

Alles in einem war es wieder ein sehr spannendes und diesmal auch sehr aufregendes TYPO3-Event. Ich fühle mich sehr motiviert und freue mich bereits auf das Nächste!

Die TYPO3 Strucured Content Initiative
Die TYPO3 Strucured Content Initiative - Foto: “griebie” (www.griebie.de)