Aktuelle Meldungen

Home-Office bei webit!

Homeoffice Woche 1 von X geschafft

Fazit: die Arbeit ist nicht weniger geworden, nur die Kommunikation hat sich komplett auf Chats und Websessions verlagert. Das Einzige, was wirklich fehlt, ist der Kaffee im Büro von Frau Franke. Aber, wir machen trotzdem Beste draus…. und arbeiten bis auf Weiteres von zu Haus. Bleibt alle hübsch gesund und fröhlich!

120 neue Features für bessere User Experience

Die TYPO3 Community hat die neue Long Term Support (LTS) Version des TYPO3 Content Management Systems veröffentlicht. Die neue Version kommt mit vielen neuen Features, darunter die flexibel erweiterbare Dashboard-Übersicht mit vielen nützlichen Systeminformationen, verbesserte Privatsphäre für Nutzer durch Unterstützung von SameSite-Cookies und bessere Website-Performance durch Optimierung der Cache-Speicherung. Insgesamt sollen 120 neue Funktionen noch mehr Freude am Arbeiten mit TYPO3 bringen. Mehr Informationen über die Neuerungen, finden Sie in der aktuellen Pressemitteilung. Wir empfehlen ein Upgrade auf TYPO3 v10 LTS. Der Vorteil: Neben den ganzen neuen Features, gewährleisten nur LTS-Versionen technischen Support durch die Open Source Community und stellen Sicherheitsupdates für mindestens 3 Jahre bereit. Die Vorgängerversion TYPO3 9 bietet Long Term Support noch bis 2021. Sie möchten gern mehr erfahren oder planen ein Upgrade? Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf!

DREWAG NETZ, ENSO NETZ und DIGImeto mit neuer Power im Netz

Die sächsischen Netzbetreiber DREWAG NETZ sowie ENSO NETZ und das Smart-Metering-Joint-Venture DIGImeto haben sich im Web neu positioniert. Wir halfen dabei und katapultierten die drei Serviceplattformen auf die oberen Ränge in Punkto Nutzerfreundlichkeit. Kunden der beiden Netzbetreiber profitieren von schnellen Zugriffen auf sämtliche Leistungen rund um ihre Netzanschlüsse. Bei DIGImeto finden sie mit wenigen Klicks alle auf dem Markt befindlichen modernen Energiemonitoring-Lösungen für ganz verschiedene Bedarfe. Die Herausforderung für uns war, die drei Projekte bei allen Unterschieden gemeinsam zu denken und eine einheitliche technische Basis zu schaffen. Wie uns das gelungen ist und mehr Insights zum Projekt, beschreiben wir in unserer Referenz-Story.