Referenz CO₂unt

CO2unt.com Mit CO2unt zur Klimaneutralität

Klimaschutz betrifft uns alle. CO2unt.com unterstützt Business- und Privatkunden bei ihrem Engagement für Umwelt- und Klimaschutz mit Tipps und Hinweisen zur Vermeidung und Reduzierung von CO2 im Alltag und im Unternehmen. Mit dem eigens entwickelten CO2unt-Rechner werden gezielt einzelne Ereignisse, aber auch der komplette CO2-Fußabdruck einer Person oder eines Unternehmens berechnet. Diese können durch international anerkannte Klimaschutzprojekte ausgeglichen werden. Ein brandaktuelles Thema, denn die Zeit drängt.

Ziele der Website

CO2unt möchte sich gleichermaßen an Unternehmen und Privatkunden richten.

Beide Zielgruppen sollen künftig optimal dabei unterstützt werden CO2 zu vermeiden, zu reduzieren und auszugleichen. Ein Tool im Werkzeugkasten ist dabei der nutzerfreundliche CO2-Rechner, mit dem entweder fallbezogen die individuellen CO2-Werte berechnet werden können oder sogar der komplette CO2-Fußabdruck.

Außerdem soll es eine Schnittstelle geben, die es erlaubt, CO2unt direkt in Buchungsprozessen von Drittanbietern wie Airlines, Druckereien, Mietwagenanbieter etc. einzubinden und so den CO2-Ausgleich für den Kunden so leicht wie möglich zu gestalten.

Für jeden CO2-Ausgleich sollen Kunden eine Urkunde und ein CO2-Label erhalten, um ihre Klimaneutralität auch nach außen kommunizieren zu können. Nach dem Motto: Tue Gutes und rede darüber.

Umsetzung und Herausforderungen

Wir haben das CO2unt-Portal nach agilen Methoden umgesetzt, was einen flexiblen Umgang mit den vielen anfänglichen Projekt-Unbekannten möglich gemacht hat.

Beim Screendesign und in der Umsetzung haben wir viel Wert auf emotionale Ansprache gelegt und uns an möglichst zukunftsweisenden Technologien orientiert.

Technologische Basis der Website bildet das JavaScript-Framework Vue.js, welches das Auslagern komplexer Anwendungsteile ins Frontend ermöglicht. Die damit erstellte Rich-Client-Lösung sorgt dafür, dass auf Nutzer-Interaktionen direkt im Frontend reagiert werden kann. Für den Nutzer ergibt sich so eine flüssigere Bedienung, das Nutzererlebnis ist deutlich positiver als bei serverlastigen Anwendungen.

Außerdem haben wir das Headless CMS Directus im Projekt verwendet. Darin verwalten die Redakteure die redaktionellen Informationen für die beiden Nutzergruppen, die

Inhalte des CO2-Rechners, die Projekte für die Kompensation, die getätigten CO2-Ausgleichsaufträge und natürlich die registrierten Kunden. Durch den Headless­ Ansatz können die Inhalte aus dem CMS flexibel an verschiedenen Stellen ausgeliefert werden, zum Beispiel als Website-Content, im Bestellprozess oder in den Kornpensationsurkunden.

Als eine erste Anbindung von Drittanwendungen haben wir eine Schnittstelle für das Onlinedruckportal Printworld realisiert. Kunden von Printworld dürfen sich als erste über die Funktion freuen, ihre Druckaufträge nun direkt über  CO2unt klimaneutral abwickeln zu können.

0 / 0

Ergebnis

Entstanden ist im Ergebnis eine Website, welche die Betrachter in ihren Bann zieht und es einem Nutzer praktisch unmöglich macht, die Website zu verlassen ohne CO2 auszugleichen. Starke Bildmotive, emotionale Videobotschaften und knackige Slogans – von den Redakteuren wirksam in Szene gesetzt – unterstützen die Kernaussage der Website:,, Jedes kompensierte Gramm CO2 zählt!“.

Ein leicht zu bedienender CO2-Rechner führt die Nutzer Schritt für Schritt durch die Berechnung des individuellen CO2-Verbrauchs. Der anschließende Ausgleich ist einfach und schnell erledigt.

Über eine Zertifikatssuche kommen Kunden jederzeit direkt an ihre Aufträge und können sich eine Urkunde und ein Label dafür herunterladen. Wer viel auszugleichen hat, findet im Kunden Login-Bereich alle seine Aufträge in der Übersicht.

In einem ersten Rollout-Schritt wurde die Desktop-Version zunächst für Geschäftskunden optimiert. Nach und nach werden nun weitere Funktionen freigeschaltet und weitere Zielgruppen adressiert.